Der Countdown, noch 10 Tage zum Umzugstermin. Samstag, meine Geburtstags- und Abschiedsparty war heute Abend. Dazu gab es noch einen „Ausverkaufsmarkt“. ALLES MUSS WEG – und jeder Gast wurde „gezwungen“ mindestens etwas mit nach Hause zu nehmen 😉

Passend zu meinem Auswanderungsziel, haben wir den Gästen serbische Spezialitäten serviert. Ćevapčići (gegrillte Röllchen aus Hackfleisch), Ajvar (Gemüsekaviar, ein Mus aus Paprika & Co.) und dazu natürlich Rakija (ein Schnaps, den es in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt). Den Gästen hat es geschmeckt, Vor-Ort sind die Produkte jedoch um einiges besser. Es war ein lustiger Abend. Erst später als alle gegangen waren habe ich erst realisiert, dass ich meine Freunde länger nicht mehr sehen werden… Etwas traurig ging ich ins Bett. Weiterlesen

Der vierte und letzte Teil zur zur prodevcon d.o.o. Entstehungsgeschichte. Den dritten Teil gibt es hier zu lesen: Büro einrichten & Entwicklersuche Serbien.

Die Entwickler gefunden, das Office eingerichtet, die Firma gegründet. Nachdem wir den Marathon bei den Behörden hinter uns hatten, den Stempel realisiert und gekauft hatten, haben wir uns eine Pause verdient. Mit einem Sandwich in der Hand sassen wir auf einer Bank im Park der Festung Kalamegdan und genossen das schöne Wetter.

Dann habe ich etwas gesehen. Ein Eichhörnchen. Nein, nicht nur eines, eine ganze Eichhörnchen-Familie am Spielen und alle waren schwarz. Schwarze Eichhörnchen? Etwas Neues für mich, die sind in der Schweiz orange 😉 Wir beobachteten die kleinen Racker beim spielen mit der Mutter und hatten plötzlich eine Idee. Das ist es! Das Eichhörnchen wird unsere Logo-Illustration! Weiterlesen

Hier ist der dritte Teil zur prodevcon d.o.o. Entstehungsgeschichte. Den zweiten Teil gibt es hier zu lesen: Büroräume- und Entwicklersuche Serbien.

Die ersten zwei Entwickler hatten wir gefunden. Jetzt wurde es Zeit, die Firma zu gründen und das Büro einzurichten. In der Schweiz wäre das keine grosse Sache. Eine GmbH lässt sich unterdessen online innerhalb von 2-3 Arbeitstagen gründen und Möbelhäuser gibt’s um jede Ecke – in Serbien ist das ein wenig anders.

Belgrad Teil 3 / Viele Dinars

Als Erstes braucht man Geld und zwar um die 50’000 Dinar (ca. 500 Euro) für eine d.o.o. (= GmbH). Als Zweites den Schweizer Pass und als Drittes ist es von Vorteil, einen Anwalt zu kennen, der gute Verbindungen zu den Behörden hat, denn so geht alles viel schneller. Und zu guter Letzt braucht man als Ausländer noch eine Übersetzerin, die bei der Gründung dabei ist und viel, viel Geduld. Denn es wird kopiert, gestempelt und wieder kopiert, was das Zeug hält, und dieses Stempeln wird mich in der Zukunft noch verfolgen! Weiterlesen

Hier ist der zweite Teil zur prodevcon d.o.o. Entstehungsgeschichte. Den ersten Teil gibt es hier zu lesen: Wie alles begann. Das erste Mal in Belgrad.

Ich war zurück in der Schweiz. Mein Contract-Kunde hatte sich für einen Entwickler entschieden und warteten auf die Zusage. Ein paar Tage später folgte das E-Mail der damaligen Nearshoring-Firma. „Sorry, das mit dem Entwickler klappt nicht“. Die Alternative? Der Entwickler zweiter Wahl, doch von diesem waren wir nicht wirklich überzeugt. Also zurück auf Null.

Ein paar unruhige Nächte später, hunderte Skype-Messages weiter mit Aleksandra und ein paar Berechnungen im Excel – dann hat sich meine Idee konkretisiert: Ich werde selbst eine Firma in Belgrad aufziehen mit Entwicklern! Dass diese Entscheidung später mein ganzes Leben verändern wird, wusste ich damals noch nicht. Weiterlesen

Im Frühling 2011 arbeitete ich auf Contract-Basis für die ProSeller AG als Stv. Entwicklungsleiter, da dieser eine Weltreise machte. Es war meine zweite Woche und plötzlich hatte ich ein Ticket in der Hand nach Belgrad. „Du kommst mit. Wir müssen uns Entwickler anschauen gehen und Du kannst die am besten beurteilen.“ meinte der Chef. Gesagt getan. Ein paar Tage später sass ich im Flugzeug. Weiterlesen

Immer wissen, was bei mir läuft?

Anmelden zum Newsletter!